Urlaub auf dem Bauernhof in Bayern


Der Ferienbauernhof Gründinger www.bauernhof-gruendinger.de im südlichen Bayerischen Wald ist der ideale Ort für ein Urlaubserlebnis am Bauernhof. Ruhige Lage, familienfreundlich, kinderfreundlich, Streicheltiere, komfortable Ferienwohnungen zum Wohlfühlen. Urlaub auf dem Bauernhof in Bayern ist ein Urlaub zum Träumen, Genießen und Entspannen. Mit viel Freude können Sie fantastische Ausflugsziele im Bayerischen Wald, im benachbarten Österreich und Tschechien entdecken. Unweit von unserem Ferienbauernhof sind traumhafte, abenteuerreiche Wanderwege. Die nahe liegende Erlebnisstadt Passau befindet sich nur 12 km entfernt vom Ferienhof Gründinger. Ebenfalls sehenswert ist der Nationalpark Bayerischer Wald. Dort laden verschiedene Stationen zum Abenteuer ein. Nach einem solchen Aktivtag freuen Sie sich, den Abend am Bauernhof Gründinger ausklingen zu lassen. Lagerfeuer, gemütliche Grillabende, Ponyreiten für die Kinder, Fackelwanderungen usw: ein umfangreiches Erlebnisangebot auf dem Urlaubsbauernhof Gründinger im Bayerischen Wald im schönen Bayern wartet auf Sie!

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Der Pfahl im Bayerischen Wald


Der Pfahl  ist ein gewaltiger Quarzrücken, der eine der größten geologischen Besonderheiten Europas darstellt und den Bayerischen  Wald in zwei Hälften teilt.
Von Freyung im unteren Bayerischen Wald zieht der Pfahl als heller, weiß glänzender Quarzrücken fast geradlinig bis in die Nähe von Schwarzenfeld in der Oberpfalz. 10 – 300 Meter breit , 150 km lang, meist unterirdisch verlaufend, aber dort, wo er zutage tritt, bis 40 Meter hoch, ist der Pfahl eine der größten geologischen Merkwürdigkeiten Deutschlands, ja ganz Europas.

Der schönste Teil des Quarzrückens ist der „Große Pfahl“ zwischen Prackenbach und Viechtach, an dem die Ostmarkstraße entlang führt. Am westlichen Stadtrand von Viechtach erreichen die schroffen und bizarren Felstürme Höhen von über 30 Metern und wirken aus der Nähe betrachtet regelrecht alpin. Vom Parkplatz an der Bundesstraße 85 aus sind die Felsformationen in wenigen Minuten zu erreichen. Interessant ist aber auch der „Kleine Pfahl“, der beim St.-Antonius-Kirchlein am Stadtrand von Viechtach südlich der B85 beginnt und sich bis nach St. Englmar erstreckt. Weiterlesen